37-Jähriger schlägt Mann zu Boden, dann tritt er ihm gegen den Kopf

Stuttgart-Bad Cannstatt - In der Nacht zum Montag kam es in Stuttgart am Bahnhof Bad Cannstatt zu einem heftigen Streit zwischen zwei Gruppen. 

Polizei nahm drei der Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)
Polizei nahm drei der Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, eskalierte die Situation zwischen den fünf Männern aus bisher unbekannten Gründen gegen 4.40 Uhr. 

Plötzlich schlug ein 37-Jähriger auf einen 47 Jahre alten Mann ein, der dadurch zu Boden sackte. 

Anschließend ließ der Angreifer aber nicht locker und trat dem schon am Boden liegenden Mann offenbar gegen den Hinterkopf.

Dann flüchtete der stark angetrunkene Angreifer gemeinsam mit seinen zwei Begleitern in Richtung Stadt. Dort wurden sie schließlich von der Polizei aufgegriffen und festgenommen. 

Das Opfer erlitt durch die Schläge und Tritte mehrere Hämatome und eine starke Schwellung am Hinterkopf. Dennoch lehnte der 47-Jährige eine ärztliche Behandlung ab. 

Zwei der drei festgenommen Personen ließ die Polizei wieder laufen. Der 37-jährige Angreifer sitzt in Untersuchungshaft. 

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0