Taxifahrer wird während der Fahrt überfallen: So genial reagiert er!

Mönchengladbach - Goldrichtig hat ein Taxifahrer (56) in Mönchengladbach gehandelt, als der Mann noch während der Fahrt von einem 23-jährigen Fahrgast überfallen wurde.

Als ein Taxifahrer in Mönchengladbach plötzlich während der Fahrt von seinem Fahrgast (23) überfallen wurde, fuhr der Mann ihn schnurstracks auf eine Polizeiwache! (Symbolbild)
Als ein Taxifahrer in Mönchengladbach plötzlich während der Fahrt von seinem Fahrgast (23) überfallen wurde, fuhr der Mann ihn schnurstracks auf eine Polizeiwache! (Symbolbild)  © 123RF/cbies

Wie ein Polizeisprecher schilderte, war der 23-Jährige in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.40 Uhr am Hauptbahnhof in Mönchengladbach in das Taxi des 56-Jährigen gestiegen und gab als Ziel die Espenstraße an.

Noch während der Fahrt kam es allerdings "aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten", wie es hieß, zu einem verbalen Streit zwischen den Beteiligten.

Die Auseinandersetzung gipfelte in einem Ausbruch des 23-Jährigen, bei dem er zunächst eine Plexiglasscheibe in dem Taxi beschädigte und daraufhin den Fahrer angriff.

Acht junge Männer schlagen auf zwei 25-Jährige ein: Eines der Opfer wird schwer verletzt
Polizeimeldungen Acht junge Männer schlagen auf zwei 25-Jährige ein: Eines der Opfer wird schwer verletzt

Nach eigener Aussage habe der junge Mann dem Taxifahrer anschließend sein Handy abgenommen und obendrein auch noch Geld gefordert!

Doch der 56-Jährige dachte gar nicht daran, den "Wünschen" seines dreisten Fahrgastes ohne Weiteres nachzukommen.

Kurzerhand drückte der Mann auf das Gaspedal und brachte den 23-Jährigen schnurstracks zu einer nahe gelegenen Polizeiwache. Durch lautes Hupen habe er auf seine Notlage aufmerksam gemacht - und damit goldrichtig gehandelt!

Räuber sitzt in Untersuchungshaft

Der 23-Jährige landete in der U-Haft in einer JVA. (Symbolbild)
Der 23-Jährige landete in der U-Haft in einer JVA. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

"Die Beamten reagierten sofort, forderten den 23-Jährigen dazu auf, das Fahrzeug zu verlassen und nahmen ihn vorläufig fest", schilderte der Sprecher den weiteren Verlauf der Geschehnisse.

Der Unruhestifter machte auf die Ordnungshüter einen stark betrunkenen Eindruck, woraufhin ihm ein Arzt auf der Wache eine Blutprobe entnahm.

Anschließend kam der 23-Jährige in Polizeigewahrsam und wurde am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

Wie im Actionfilm: Autofahrer liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen
Polizeimeldungen Wie im Actionfilm: Autofahrer liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen

"Dieser ordnete Untersuchungshaft für ihn an und er wurde einer JVA zugeführt", hieß es abschließend.

Titelfoto: 123RF/cbies

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: