Telefonstreich geht wohl nach hinten los: Teenie (15) löst Polizeieinsatz aus

Coburg - Ein Jugendlicher hat mit einem mutmaßlichen Telefonstreich einen Polizeieinsatz in Coburg ausgelöst. Die Beamten fanden das gar nicht witzig, nun drohen Konsequenzen.

Weil er ohne Grund den Notruf wählte, muss sich ein Jugendlicher nun bei der Polizei verantworten. (Symbolbild)
Weil er ohne Grund den Notruf wählte, muss sich ein Jugendlicher nun bei der Polizei verantworten. (Symbolbild)  © Sophia Weimer/dpa

Der 15-Jährige wählte den Notruf wegen einer angeblichen größeren Schlägerei, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Als die Beamten jedoch am Dienstagabend am Coburger Theaterplatz eintrafen, war niemand vor Ort.

Auch eine Schlägerei habe nicht stattgefunden.

Er wurde seit 2007 gesucht: 58-Jähriger nach langjähriger Flucht geschnappt
Polizeimeldungen Er wurde seit 2007 gesucht: 58-Jähriger nach langjähriger Flucht geschnappt

Die Polizisten konnten den Anrufer ausfindig machen und zur Verantwortung ziehen.

Den Jugendlichen erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen.

Titelfoto: Sophia Weimer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: