Tierischer Ausbruch! Mehr als 20 Affen laufen frei herum

Löffingen - Großer tierischer Ausbruch im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald!

Zwei Berberaffen kuscheln mit einem Jährling im Freigehege auf dem Affenberg in Salem auf dem Boden. Rund 20-25 Berberaffen sind in Löffingen bei Freiburg aus einem Tierpark ausgebüxt. (Symbolbild)
Zwei Berberaffen kuscheln mit einem Jährling im Freigehege auf dem Affenberg in Salem auf dem Boden. Rund 20-25 Berberaffen sind in Löffingen bei Freiburg aus einem Tierpark ausgebüxt. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Wie das Polizeipräsidium Freiburg in ihrer Mitteilung "Die Affen sind los" berichtet, sind am heutigen Tag rund 20-25 Berberaffen aus ihrem Gehege in einem Tierpark in Löffingen ausgebüxt.

Bauarbeiten in dem Park haben die Flucht der Primaten offenbar ermöglicht.

Die Tiere seien zunächst im Rudel in Richtung Dittishausen unterwegs gewesen. Mitarbeiter des Tierparkes sind derzeit eifrig damit beschäftigt, die Flüchtigen wieder einzufangen.

"Die Affen gelten als ungefährlich und sind eher scheu und ängstlich", schreibt die Polizei und bittet die Bevölkerung darum, die Bananenliebhaber weder zu füttern, geschweige denn anzusprechen oder versuchen, sie einzufangen.

Stattdessen solle lieber der Polizeinotruf 110 gewählt werden.

Update, 17.25 Uhr: Affen wieder im Gehege

Wie die Polizei soeben mitteilte, konnte die Affenbande durch Mitarbeiter des Tierparks wieder wohlbehalten nach Hause - ins
eigene Gehege - gebracht werden.

"Offenbar hatten die Tiere im näheren Umkreis des Tierparks, nahe eines Waldrandes, das gute Wetter genutzt und dort den Nachmittag verbracht", schreiben die Beamten.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0