Tödliche Messerattacke: Männer streiten in Wohnung, da sticht einer zu

Lörrach - Tödliche Messerstiche am Donnerstagabend!

Als Polizisten eintrafen, überwältigten sie den 21-Jährigen. Dieser wehrte sich massiv. (Symbolbild)
Als Polizisten eintrafen, überwältigten sie den 21-Jährigen. Dieser wehrte sich massiv. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, waren in einer Wohnung in Lörrach-Tumringen ein 38-Jähriger und ein 21 Jahre alter Mann aneinandergeraten.

Erst flogen Worte, dann kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 21-Jährige soll dann plötzlich nach einem Küchenmesser gegriffen und zugestochen haben.

"Das Opfer erlitt mehrfache Stichwunden und erlag den Verletzungen im Krankenhaus", schreiben die Ermittler.

Neue Details zum SEK-Einsatz auf A9: Verdächtiger in Klinik untergebracht
Polizeimeldungen Neue Details zum SEK-Einsatz auf A9: Verdächtiger in Klinik untergebracht

Der Tatverdächtige musste demnach von den eintreffenden Polizisten überwältigt werden. "Er wehrte sich massiv gegen die Festnahme und wurde hierbei leicht verletzt."

Die Ermittlungen zu der tödlichen Messerattacke dauern an.

Update, 10.42 Uhr: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Vormittag mitteilen, wurde gegen den 21 Jahre alten Syrer Haftbefehl beantragt.

"Mit der Haftbefehlseröffnung ist im Laufe des Tages zu rechnen", heißt es in einer Pressenotiz.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: