Tödlicher Unfall beim Eintreiben: Kuh quetscht Bauer (†48) gegen Metallgitter

Innernzell - Ein Bauer ist von einer Kuh im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau tödlich verletzt worden.

Eine Kuh hat ihrem Landwirt (†48) in Niederbayern tödliche Verletzungen zugefügt. (Symbolbild)
Eine Kuh hat ihrem Landwirt (†48) in Niederbayern tödliche Verletzungen zugefügt. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, wollte der 48-Jährige das Tier am Freitag in den Stall in Innernzell treiben.

Dabei quetschte die Kuh den Bauern mit voller Kraft gegen ein Metallgitter.

Die anwesende Tochter des Bauern bekam alles mit und wählte sofort den Notruf.

Passanten entdecken Mann im Rhein: Retter können nur noch seine Leiche bergen
Polizeimeldungen Passanten entdecken Mann im Rhein: Retter können nur noch seine Leiche bergen

Der Bauer kam in ein Krankenhaus, wo er noch am selben Tag an seinen schweren inneren Verletzungen starb.

Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und sprach von einem "tragischen Unfall".

Hinweise auf Fremd- oder grob fahrlässiges Eigenverschulden durch den Landwirt selbst gäbe es nicht, so die Ermittler.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: