Rad locker, Ladung nicht gesichert: Polizei legt Laster aus Südosteuropa still

Koblenz - Am Dienstagmittag haben Beamte der Verkehrsdirektion Koblenz auf der Bundesstraße 9 bei Bad Breisig einen Sattelzug aus Südosteuropa aus dem Verkehr gezogen.

Ein Rad besaß kein Profil mehr, ein anderes war nur behelfsmäßig befestigt.
Ein Rad besaß kein Profil mehr, ein anderes war nur behelfsmäßig befestigt.  © Bild-Montage Verkehrsdirektion Koblenz

Der Laster wurde im Rahmen einer Routine-Kontrolle der Polizei gegen 11 Uhr überprüft. Der 54-jährige Fahrer, der zugleich auch der Firmeninhaber des Transport-Unternehmens ist, hatte in seinem Heimatland Ladung aufgenommen, welche an verschiedenen Entlade-Stellen innerhalb Deutschlands ausgeliefert werden sollte.

Bei der Überprüfung der Ladung mussten die Beamten allerdings feststellen, dass der Fahrer es mit der Ladungs-Sicherung wohl nicht so genau genommen hatte.

Um eine Sicherung vorzutäuschen, hatte er einfach Spann-Gurte über die Paletten gelegt, ohne diese in irgendeiner Art zu befestigen.

Die insgesamt etwa sechs Tonnen Ladung standen also komplett ungesichert auf der Ladefläche des Aufliegers und hätten während der Fahrt jederzeit verrutschen und herunterfallen können.

Außerdem stellten die Beamten fest, dass ein Reifen an der Antriebs-Achse der Sattelzug-Maschine kein Profil mehr hatte und ein Reifen des Aufliegers so unfachmännisch nachgeschnitten worden war, dass an mehreren Stellen der Stahlgürtel sichtbar war.

Kontrolleure waren komplett fassungslos

Komplett fassungslos waren die Kontrolleure aber, als sie entdeckten, dass an dem Auflieger eine falsche Felge montiert war. Anstatt der zulässigen Stahlfelge war eine Aluminiumfelge montiert, die allerdings keine korrekte Befestigung des Rades zuließ.

Aufgrund dieser mangelhaften Befestigung hätte sich das Rad während der Fahrt also jederzeit lösen können.

Die Weiterfahrt mit dem Sattelzug wurde dementsprechend direkt untersagt und neben dem erforderlichen Reifen-Wechsel und dem Tausch der unzulässigen Felge auch eine ordnungsgemäße Sicherung der Ladung angeordnet.

Der Fahrer wurde angezeigt und musste zudem eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Titelfoto: Bild-Montage Verkehrsdirektion Koblenz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0