Tragisches Unglück: 16-Jähriger springt ins Gleisbett, wird von Zug erfasst und stirbt

Haan/Kreis Mettmann - Seine Freunde mussten dabei zusehen: Ein 16-Jähriger ist am Freitagabend an einem S-Bahnhof in Haan im Kreis Mettmann von einem Zug erfasst worden und gestorben.

Am Freitagabend ist ein 16-Jähriger an einem S-Bahnhof in Haan (Kreis Mettmann) von einem Zug erfasst worden und gestorben. Er war zuvor ins Gleisbett gesprungen (Symbolbild).
Am Freitagabend ist ein 16-Jähriger an einem S-Bahnhof in Haan (Kreis Mettmann) von einem Zug erfasst worden und gestorben. Er war zuvor ins Gleisbett gesprungen (Symbolbild).  © 123RF/udo72

Nach Polizeiangaben von Samstag soll der Jugendliche am Freitagabend gegen 22.20 Uhr aus einer Gruppe heraus am S-Bahnhof Haan-Gruiten in das Gleis gesprungen und darin herumgelaufen sein.

Als dann ein Zug eingefahren sei, habe es der 16-Jährige nicht mehr rechtzeitig aus dem Gleis geschafft. Er sei von der Bahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Die Polizei sprach von einem "tragischen Unglücksfall".

Mitarbeiter spricht Maskenmuffel in Getränkeladen an: Dann eskaliert die Situation
Polizeimeldungen Mitarbeiter spricht Maskenmuffel in Getränkeladen an: Dann eskaliert die Situation

Ein Zeuge alarmierte die Rettungskräfte. Die Freundinnen und Freunde des Jugendlichen erlitten nach Polizeiangaben zum Teil schwere Schocks.

Zu der Gruppe, die sich an dem S-Bahnhof aufgehalten hatte, gehörten demnach etwa zehn Jugendliche. Auch der Lokführer habe einen schweren Schock erlitten.

Die Bahnstrecke war während des Einsatzes für mehrere Stunden gesperrt.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: