Über 370.000 Euro erbeutet: Mann nach jahrelanger Suche in Düsseldorf festgenommen

Düsseldorf – Nach über zwei Jahren Fahndung ist am Donnerstag ein Mann (48) festgenommen worden, der mit einer Betrugsmasche eine sechsstellige Geldsumme erbeutet haben soll.

Die Bundespolizei hat am Flughafen Düsseldorf einen mutmaßlichen Betrüger festgenommen. (Symbolbild)
Die Bundespolizei hat am Flughafen Düsseldorf einen mutmaßlichen Betrüger festgenommen. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Die Bundespolizei ertappte den 48-jährigen Niederländer am Flughafen Düsseldorf, als er in die Türkei ausreisen wollte.

Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den Mann bereits im September vergangenen Jahres Untersuchungshaft angeordnet worden war.

Er stehe in 25 Fällen unter Betrugsverdacht, wie die Ermittler am Freitag mitteilten.

Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt
Polizeimeldungen Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt

"Der Mann verkaufte im Oktober 2016 seine Firma und soll im Zeitraum von vier Wochen Geldautomaten-Auszahlungen vorgenommen haben, obwohl er durch den neuen Käufer nicht dazu autorisiert wurde", erklärte ein Polizei-Sprecher.

Dabei sei ein Schaden von insgesamt 235.000 Euro entstanden. Hinzu kämen vier weitere Fälle, in denen er sich ohne Berechtigung am Bankschalter Bargeld in Höhe von 138.500 Euro habe auszahlen lassen.

Die Ermittler gehen von einer erhöhten Fluchtgefahr aus. Der Verdächtige wurde festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: