Über 40 Polizisten in der Friedrichstadt: Das ist der Grund für den Einsatz!

Dresden - Am Mittwoch durchkämmten mehrere Beamte der Dresdner Polizei die Weißeritzstraße.

Auf der Weißeritzstraße wurden neun Personen mit Drogen erwischt. (Archivbild)
Auf der Weißeritzstraße wurden neun Personen mit Drogen erwischt. (Archivbild)  © Norbert Neumann

Hintergrund für den neunstündigen Einsatz war die Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Friedrichstadt, wie die Polizeidirektion am Donnerstag mitteilte. Konkret ging es den Beamten darum, Drogendealern das Handwerk zu legen.

Von mittags 12 Uhr bis 21 Uhr waren deshalb 41 Polizisten auf der Weißeritzstraße im Einsatz. Sichergestellt wurden von ihnen insgesamt 44 Gramm Haschisch sowie zwei Gramm Marihuana.

Gefunden wurden die Drogen bei insgesamt neun Männern, wie die Polizei mitteilte: Zwei Libyer (24, 32), zwei Tunesier (20, 29) ein Deutscher (31), ein Pakistaner (32) und ein Sudaner (42) wurden bereits mit den berauschenden Substanzen oder beim Kauf dieser erwischt.

Die Beamten kontrollierten weiterhin einen 35-jährigen Libyer und einen 20-jährigen Tunesier, die Betäubungsmittel verkaufen wollten. 

Der 20-Jährige hatte außerdem ein gestohlenes Handy und ein verbotenes Pfefferspray bei sich. Er wurde deshalb verhaftet und wird nun wegen Hehlerei und Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt.

In Summe wurden nach diesem Einsatz zwölf Strafanzeigen aufgenommen. Die Polizei ermittelt nun weiter.

41 Beamte waren im Einsatz. (Symbolbild)
41 Beamte waren im Einsatz. (Symbolbild)  © dpa/Sebastian Gollnow

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0