Geldautomat gesprengt: Drei Täter flüchtig

Ratingen - Am frühen Morgen haben drei Unbekannte einen Geldautomaten in Ratingen gesprengt. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

In Ratingen haben Unbekannte am frühen Morgen einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren.
In Ratingen haben Unbekannte am frühen Morgen einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren.  © Patrick Schüller

Ein Polizeisprecher schilderte, dass Anwohner der Bahnhofstraße im Ratinger Ortsteil Hösel am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.30 Uhr von den lauten Knallgeräuschen der Explosion aus dem Schlaf gerissen wurden.

Die Zeugen entdeckten dann drei mit dunklen Kapuzenpullovern bekleidete Täter, die am Tatort in eine schwarze Limousine stiegen und davon rasten. Wahrscheinlich handelte es sich bei dem Wagen um einen BMW der 5er-Serie, wie die Beamten erklärten.

"Ob die drei Täter, von denen zwei das Gebäude betraten, während einer am bereitstehenden Fahrzeug wartete, Beute machen konnten und wie hoch diese sein könnte, ist aktuell noch nicht genau geklärt", so der Sprecher.

42-Jährigen auf Musikfestival fast tot geprügelt: Polizei nimmt Täter fest!
Polizeimeldungen 42-Jährigen auf Musikfestival fast tot geprügelt: Polizei nimmt Täter fest!

Am Gebäude entstand bei der Explosion ein erheblicher Schaden, der aktuell noch nicht beziffert werden kann. Einsturzgefahr bestehe jedoch nicht, wie es hieß.

Die Explosion hatte an dem Gebäude erhebliche Schäden verursacht. Ob die Täter nach der Sprengung des Geldautomaten Beute machen konnten, ist derzeit ungewiss.
Die Explosion hatte an dem Gebäude erhebliche Schäden verursacht. Ob die Täter nach der Sprengung des Geldautomaten Beute machen konnten, ist derzeit ungewiss.  © Patrick Schüller

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg. Die Beamten bitten unter der Rufnummer 02102-9981-6210 um Hinweise.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: