Todes-Drama: Mann (20) liegt auf Fahrbahn, Autofahrer (19) kann nicht mehr rechtzeitig reagieren

Eichenzell - Schreckliches Unglück am frühen Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 72 bei Eichenzell im Landkreis Fulda. Ein 20-jähriger Mann kam ums Leben, weil ihn ein Auto überrollte.

Der tödliche Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 72 bei Eichenzell. (Symbolfoto)
Der tödliche Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der Kreisstraße 72 bei Eichenzell. (Symbolfoto)  © 123RF/Gabor Tinz

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen berichtete am Sonntagmittag von dem tödlichen Zwischenfall, der sich gegen 5.15 Uhr ereignet haben soll.

Ersten Ermittlungen zufolge habe der 19 Jahre alte Fahrer eines Autos zu diesem Zeitpunkt gerade die Strecke zwischen Eichenzell-Rothemann und Neuhof-Hattenhof befahren. Wie der Polizeisprecher weiter berichtete, habe der Verstorbene "vermutlich an einer unübersichtlichen Stelle auf der Fahrbahn gelegen".

Da ihn der 19-Jährige so nicht rechtzeitig erblicken und auf dementsprechend auf die Situation reagieren konnte, rollte er bei voller Fahrt über den Körper des jungen Mannes hinweg. Warum dieser mitten auf der Straße gelegen hatte, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Ein Gutachter wurde hinzugezogen, um die genaue Unfallursache zu rekonstruieren. Der 19-Jährige erlitt in Folge des traumatischen Erlebnisses einen Schock. Bei dem 20-Jährigen soll es sich laut Angaben der Polizei um einen jungen Mann aus der 11.000-Seelen-Gemeinde Neuhof handeln.

Autofahrer kann bei Eichenzell nicht mehr rechtzeitig auf auf der Straße liegenden 20-Jährigen reagieren

Der tragische Unfall auf der Kreisstraße 72 war nicht der einzige Unfall, der die Rettungskräfte am Wochenende beschäftigte. Am Samstagmorgen gegen 3.50 Uhr kam es innerhalb des Ortskerns von Eichenzell zu einem spektakulären Alleinunfall.

Ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Holstein befuhr mit seinem VW die Straße Sachsenhausen und verlor beim Vorhaben in die Gersfelder Straße einzubiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Da er ersten Ermittlungen zufolge wohl zu schnell unterwegs war, krachte er schließlich in eine nahegelegene Hauswand.

Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. An Haus und Auto entstanden rund 20.000 Euro Sachschaden. Die Feuerwehr musste das Gebäude sichern.

Titelfoto: 123RF/Gabor Tinz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0