Verbotene Einreise: Haftbefehl nach neun Jahren vollstreckt!

Neuenburg am Rhein - Neun Jahre nach Ausstellung hat die Bundespolizei einen Haftbefehl gegen einen 37-Jährigen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald vollstreckt.

Der Franzose muss nun für 700 Tage in Haft, danach droht die Abschiebung nach Frankreich. (Symbolbild)
Der Franzose muss nun für 700 Tage in Haft, danach droht die Abschiebung nach Frankreich. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Wegen Drogenhandels wurde der Mann im Jahr 2012 durch ein Gericht rechtskräftig zu drei Jahren und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag mit.

Nachdem der Mann die Hälfte der Strafe verbüßt hatte, wurde er demnach nach Frankreich abgeschoben und bekam eine Einreisesperre für Deutschland.

Eine Streife traf den 37-Jährigen am Donnerstag aber in Neuenburg am Rhein an. Beim Abgleich der Personalien mit dem Fahndungssystem hätten die Beamten festgestellt, dass gegen den Mann noch zwei offene Haftbefehle bestanden.

Plötzlich umzingelten sie das Auto: Vier Männer rauben 23-Jährigen aus
Polizeimeldungen Plötzlich umzingelten sie das Auto: Vier Männer rauben 23-Jährigen aus

Aufgrund der Einreisesperre sei er ebenfalls mit Haftbefehl seit 2012 gesucht worden.

Der französische Staatsangehörige müsse nun für mehr als 700 Tage in Haft. Danach drohe ihm die erneute Abschiebung nach Frankreich.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: