Verdacht auf Schwarzarbeit: Polizei durchsucht Gebäude in Leipzig

Leipzig - Am gestrigen Donnerstag wurden sowohl in Eutritzsch als auch in Connewitz Gebäude durchsucht. Der Hintergrund der Maßnahmen: Verdacht auf Schwarzarbeit im Baugewerbe.

In Leipzig wurden am Donnerstag zwei Gebäude durchsucht. (Symbolbild)
In Leipzig wurden am Donnerstag zwei Gebäude durchsucht. (Symbolbild)  © Sebastian Gollnow/dpa

Wie Polizeisprecher Philipp Jurke mitteilte, waren an den Durchsuchungen nicht nur Einsatzkräfte der Leipziger Kripo und Bundespolizei, sondern auch Zollbeamte sowie Mitarbeiter der Ausländerbehörde beteiligt.

Im Zeitraum zwischen 8 und 12.15 Uhr durchsuchten die Einsatzkräfte zwei Objekte, eines in Connewitz und das zweite in Eutritzsch.

Damit wurde einem Verdacht der unerlaubten Einreise in Tateinheit mit unerlaubtem Aufenthalt und Schwarzarbeit im Baugewerbe nachgegangen.

Bei der Maßnahme konnten Geschäftsunterlagen, Dokumente, Verträge und Firmen-Laptops sichergestellt werden.

Die Ermittlungen zu den Tatvorwürfen laufen noch.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: