Verfolgungsjagd in Halle: Mann flieht erst im Auto, dann zu Fuß vor der Polizei

Halle (Saale) - Am heutigen Dienstagmorgen kam es zu einer Verfolgungsfahrt quer durch Halle, da sich ein Mann einer Verkehrskontrolle entziehen wollte.

Die Polizisten verfolgten den Mann durch Halle. (Symbolbild)
Die Polizisten verfolgten den Mann durch Halle. (Symbolbild)  © Daniel Karmann / dpa / dpa

Gegen 2.30 Uhr signalisierte eine Polizeistreife in der Delitzscher Straße dem Fahrer eines VW Polo, anzuhalten. Die Beamten wollten das Fahrzeug routinemäßig kontrollieren.

Der VW-Fahrer ignorierte das Anhaltesignal und beschleunigte stattdessen stark, woraufhin die Polizisten die Verfolgung aufnahmen.

Beim Versuch sich der Kontrolle zu entziehen, brach der Flüchtige zahlreiche Verkehrsregeln und gefährdete dabei den Straßenverkehr, so teilte das Polizeirevier Halle mit. 

Die Fahrt ging über die Delitzscher Straße, Grenzstraße, Europachaussee, weiter durch die Südstadt und endete schließlich vor einer Baustelleneinfahrt auf Höhe des Pestalozziparks. 

Dort stieg der Fahrer aus seinem Auto und wollte zu Fuß weiter flüchten, wurde allerdings bereits nach kurzer Verfolgung von den Polizisten gestellt. 

Die Ermittlungen ergaben, dass der 37-jährige Dortmunder nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Zudem ist anzunehmen, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Gegen den Fahrer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Titelfoto: Daniel Karmann / dpa / dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0