Nach Vergewaltigung bei Raubüberfall: 18-Jähriger in U-Haft

Recklinghausen - Nach einem Raubüberfall und einer Vergewaltigung in einer Wohnung in Recklinghausen sitzt einer der mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft.

Die Polizei vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit dem Rotlicht-Milieu steht (Symbolbild).
Die Polizei vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit dem Rotlicht-Milieu steht (Symbolbild).  © 123RF / heiko119

Laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft hatten sich die drei Männer am Donnerstag (23.9.) gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Nordrhein-Westfalen verschafft.

Dort forderten sie von einer Bewohnerin Geld und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Einer der mit Schlagstöcken bewaffneten Männer soll die Frau vergewaltigt haben. Die Polizei vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit dem Rotlicht-Milieu steht.

Dem am Montag festgenommenen 18-jährigen Tatverdächtigen wird schwerer Raub und Beihilfe zur Vergewaltigung vorgeworfen.

Drama vor Krankenhaus: Rentner zweimal vom selben Paketboten überrollt!
Polizeimeldungen Drama vor Krankenhaus: Rentner zweimal vom selben Paketboten überrollt!

Die beiden anderen Männern sind noch auf Flucht. Nach ihnen wird gefahndet.

Eine zweite Bewohnerin hatte die vermummten Männer in die Wohnung kommen sehen und war auf ein Vordach geflüchtet.

Zeugen hatten ihre Hilferufe gehört und die Polizei gerufen.

Titelfoto: 123RF / heiko119

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: