Verkehrs-Kontrolle wird zum Volltreffer: Polizei macht beachtlichen Fund bei 22-Jährigem

Heiligenhaus - Bei einer Verkehrskontrolle in Heiligenhaus im Kreis Mettmann ist der Polizei ein Autofahrer (22) ins Netz gegangen, der nicht nur gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen hatte – die Beamten machten zudem einen beachtlichen Fund!

Die Polizei entdeckte in dem BMW des 22-Jährigen nicht nur jede Menge Bargeld, sondern auch eine beachtliche Menge Drogen. (Symbolbild)
Die Polizei entdeckte in dem BMW des 22-Jährigen nicht nur jede Menge Bargeld, sondern auch eine beachtliche Menge Drogen. (Symbolbild)  © Polizei Mettmann

Laut Mitteilung der Beamten hatten Polizisten den jungen BMW-Fahrer aus Bochum am Donnerstagnachmittag auf der Schürhofer Straße gestoppt, nachdem er zuvor ein Durchfahrtsverbot-Schild ignoriert hatte.

Weil sich bei der anschließenden Kontrolle des Verkehrssünders Hinweise darauf ergaben, dass in dem BMW Cannabis transportiert wurde, entschlossen sich die Ordnungshüter zu einer Durchsuchung des Wagens – wobei sich rasch herausstellte, dass die Beamten den richtigen Riecher hatten!

So hatte der 22-Jährige im Kofferraum seines Autos mehrere Tüten mit einer nicht geringen Menge Cannabis entdeckt. "Im Fahrzeuginnenraum fanden die Beamten konsumtypische Utensilien sowie mehrere hundert Euro Bargeld, welches vermutlich aus dem Verkauf des Cannabis stammt", erklärte ein Polizeisprecher.

Trunkenbold stürzt auf S-Bahn-Gleise und bekommt Stromschlag
Polizeimeldungen Trunkenbold stürzt auf S-Bahn-Gleise und bekommt Stromschlag

Drogen, Bargeld und Konsumutensilien seien beschlagnahmt worden, während der 22-Jährige vorläufig festgenommen wurde.

"Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zudem die Wohnung des Bochumers durchsucht. Hier fanden die Beamten mehrere kleine Cannabispflanzen, welche von dem Tatverdächtigen zur Aufzucht betrieben worden waren und beschlagnahmten diese ebenfalls", hieß es.

Gegen den jungen Mann wurde schließlich ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen habe der 22-Jährige die Wache wieder verlassen dürfen, wie es hieß.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: