Versucht, zwei Polizisten zu töten: Aus Psychiatrie geflohener Straftäter gefasst

Hanau/Maintal/Bad Emstal - Einer der zwei Männer, die Ende April aus einer forensischen Psychiatrie im Kreis Kassel ausgebrochen waren, ist am Freitagabend im hessischen Maintal (Main-Kinzig-Kreis) mithilfe eines Spezialeinsatzkommandos gefasst worden.

Einem Spezialeinsatzkommando gelang am Freitagabend die Festnahme des gesuchten 24-Jährigen. (Archivfoto)
Einem Spezialeinsatzkommando gelang am Freitagabend die Festnahme des gesuchten 24-Jährigen. (Archivfoto)  © dpa/Boris Rössler

Nach seinem Komplizen werde weiter gefahndet, sagte eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hanau am Montagvormittag. Zuerst hatten der "Hanauer Anzeiger" und die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) darüber berichtet.

Die 24 und 27 Jahre alten Gefangenen waren Ende April aus der Einrichtung in Bad Emstal-Merxhausen geflohen.

Seither wurde nach den Männern gefahndet. Bei einem früheren Festnahmeversuch des nun gefassten 24-Jährigen in Hanau war es den Angaben zufolge zu einem Zwischenfall gekommen.

Schwere innere Verletzungen! Mann (35) auf offener Straße brutal attackiert
Polizeimeldungen Schwere innere Verletzungen! Mann (35) auf offener Straße brutal attackiert

Am vergangenen Mittwoch fuhr er mit seinem Wagen auf zwei Zivilfahnder zu und konnte erneut fliehen. Der Mann befindet sich demnach in Untersuchungshaft.

Gegen ihn wurde laut Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hanau Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in zwei Fällen erlassen.

Update, 14.47 Uhr: Polizei fahndet nach zweitem Straftäter jetzt mit Foto

Bei der Fahndung nach dem 27-jährigen Jascha W. hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Bei der Fahndung nach dem 27-jährigen Jascha W. hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.  © Polizeipräsidium Südosthessen

Nach der Festnahme des 24 Jahre alten Joseph W. konzentriert sich die Fahndung der Staatsanwaltschaft Hanau auf den 27-jährigen Jascha W. aus Hanau, von dem die Polizei nun ein Foto veröffentlicht hat.

W. wird wie folgt beschrieben:

  • 1,70 Meter groß
  • kurze dunkle Haare
  • schwarze Jacke
  • graue Jogginghose
Nach Messerattacke und Polizeischüssen: Haftbefehl gegen Täter
Polizeimeldungen Nach Messerattacke und Polizeischüssen: Haftbefehl gegen Täter

Den Ermittlern liegen keine Hinweise vor, dass von dem Gesuchten eine akute Gefahr ausgeht, trotzdem rät die Polizei davon ab, auf die gesuchte Person zuzugehen oder sie anzusprechen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06181100123 entgegen.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: