Dramatische Rettung: Zeugen ziehen Schwerverletzten aus brennendem Auto

Vettweiß/Kreis Düren/NRW – Ein Mann (54) ist im Kreis Düren mit seinem Auto schwer verunglückt. Dabei geriet das Fahrzeug in Brand. Mehrere Zeugen mussten mit anpacken, um den schwer verletzten Fahrer zu befreien.

Das Auto ist gegen ein Baum geprallt und seitlich liegen geblieben. Der Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu.
Das Auto ist gegen ein Baum geprallt und seitlich liegen geblieben. Der Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu.  © Polizei Düren

Der 54-Jährige war am Mittwoch gegen 18.10 Uhr auf der K28 in Richtung Vettweiß Soller unterwegs, als er aus bisher ungeklärten Gründen von der Straße abkam, so die Polizei.

Das Auto prallte frontal gegen einen Baum und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Durch den Crash entzündete sich der Motorraum.

Zeugen, die hinter dem Unfallauto gefahren waren, haben laut Polizei sofort reagiert. Sie hielten an und befreiten den Fahrer aus seinem Wagen. Auch brachten sie den Brand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle.

Der 54-Jährige erlitt bei dem Aufprall schwere Verletzungen. Er wurde von Rettungskräften vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Straße wurde für die Unfallaufnahme vorübergehend gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.500 Euro.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0