Polizei warnt vor hoher Präsenz an Weihnachten und Silvester!

Hamburg – Die Hamburger Polizei wird an den Feiertagen rund um den 24. Dezember auf den Straßen eine hohe Präsenz zeigen - und nicht grundlos an private Wohnungstüren klopfen.

Polizisten kontrollieren auf der Reeperbahn die Einhaltung der Corona-Vorgaben in der Gastronomie.
Polizisten kontrollieren auf der Reeperbahn die Einhaltung der Corona-Vorgaben in der Gastronomie.  © Axel Heimken/dpa

"Wir werden nicht durch die einzelnen Wohnstraßen gehen und uns an die Scheiben stellen und gucken, wie viele Menschen unter dem Tannenbaum sitzen", sagte Polizeisprecherin Sandra Levgrün dem "Hamburg Journal" des NDR.

Stattdessen appelliere die Polizei an die Eigenverantwortung der Menschen. Ein Freifahrtschein für das Nichteinhalten der Corona-Regeln sei das indes nicht: "Wenn wir Hinweise bekommen, dass irgendwo Weihnachts- oder Silvesterpartys stattfinden, dann werden wir uns da natürlich drum kümmern."

Sie gehe durchaus davon aus, dass es - wie bereits seit Längerem - auch an Weihnachten und Silvester Anrufe von Nachbarn geben wird, die sich Sorgen machen.

Die Weihnachts- und Silvestertage seien für die Polizei immer eine einsatzreiche Zeit, und das werde sich auch in diesem Jahr nicht ändern.

"Die Aufgaben werden in diesem Jahr ein bisschen anders sein." Während sich die Polizei sonst um große Partys und Menschenansammlungen kümmern musste, gehe es 2020 eben um die Einhaltung der Corona-Regeln.

"Wir werden sehr präsent sein. Kaum ein Polizist in Hamburg hat über die Feiertage tatsächlich frei."

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0