Lebensgefahr auf der Autobahn! Mann fährt mit Absicht in den Gegenverkehr

Viersen – Ein Betrunkener (46) hat sich selbst und andere Autofahrer auf der Autobahn 61 bei Viersen in Lebensgefahr gebracht.

Auf der Autobahn 61 bei Viersen ist ein Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei absichtlich in den Gegenverkehr gefahren. (Symbolbild)
Auf der Autobahn 61 bei Viersen ist ein Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei absichtlich in den Gegenverkehr gefahren. (Symbolbild)  © Tobias Hase/dpa/dpa-tmn

Der 46-Jährige hat seinen Wagen gegen 2 Uhr in der Nacht zu Montag mitten auf der A61 bei Viersen gewendet.

Er befand sich auf der Flucht vor Streifenpolizisten und wollte sie mit der waghalsigen Aktion abzuschütteln, wie die Beamten am Dienstag mitteilten.

Die Einsatzkräfte hätten den Geisterfahrer wenig später stoppen und von der Autobahn lotsen können.

Sie waren ihm gefolgt, weil er zuvor über eine rote Ampel auf die Dülkener Straße gefahren sein soll.

Bei der Kontrolle sei den Beamten Alkoholgeruch bei dem stark schwankenden 46-Jährigen aufgefallen. Ein Alkoholtest ergab demnach einen Wert von etwa 1,8 Promille.

Das Auto wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte. Ihn erwartet nach dem "lebensgefährlichen Fluchtversuch" ein Strafverfahren, hieß es.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa/dpa-tmn

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0