Mutter verletzt erst ihren Sohn (9) schwer mit Messer, dann sich selbst

Villingen-Schwenningen - Mit einem Küchenmesser hat eine Frau in Villingen-Schwenningen ihrem neun Jahre alten Sohn und sich selbst teils schwere Verletzungen zugefügt.

Die Frau verletzte zuerst ihren Sohn und dann sich selbst mit einem Küchenmesser. (Symbolbild)
Die Frau verletzte zuerst ihren Sohn und dann sich selbst mit einem Küchenmesser. (Symbolbild)  © 123RF/Samantha Ireland

Die 39-Jährige sei in einem psychischen Ausnahmezustand gewesen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Sie sei erst vor wenigen Tagen aus einer Spezialklinik nach Hause entlassen worden. 

Offenbar habe die 39-Jährige am Montag aber einen erneuten Schub ihrer psychischen Erkrankung gehabt. 

Sie verletzte zuerst ihren Sohn und anschließend sich selbst mit dem Messer. Der Vater des Kindes verständigte den Notarzt.

Schockierender Fund in Strandbad: Entdeckte Mitarbeiter Leiche von vermisster Frau?
Vermisste Personen Schockierender Fund in Strandbad: Entdeckte Mitarbeiter Leiche von vermisster Frau?

Der Junge wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht, er ist nach Angaben der Behörden außer Lebensgefahr

Die Mutter wurde ebenfalls medizinisch behandelt und kam anschließend in die geschlossene Abteilung einer Spezialklinik. 

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide oder Handlungen mit möglicherweise suizidalem Hintergrund zu berichten. Da der Vorfall aber von der Polizei mitgeteilt wurde und großes Interesse auf sich gezogen hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: 123RF/Samantha Ireland

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0