Völlig außer Kontrolle: 15-jähriger schlägt Lehrer, Schüler und randaliert im Streifenwagen

Aachen - Am Mittwochmittag ist ein Jugendlicher (15) auf dem Gelände einer Schule in der Talbotstraße in Aachen völlig ausgerastet, weil ein Lehrer (32) ihn des Geländes verweisen wollte. 

Am Mittwoch ist ein Jugendlicher (15) auf dem Gelände einer Schule in Aachen völlig ausgerastet, weil ein Lehrer (32) ihn der Fläche verweisen wollte (Symbolbild).
Am Mittwoch ist ein Jugendlicher (15) auf dem Gelände einer Schule in Aachen völlig ausgerastet, weil ein Lehrer (32) ihn der Fläche verweisen wollte (Symbolbild).  © 123rf/Susanne Fritzsche

Mit einer derart aggressiven Reaktion hatte der Lehrer bestimmt nicht gerechnet, als er den Jugendlichen vom Schulgelände schicken wollte!

Der 32-Jährige war laut Polizei gegen 13 Uhr mit zwei Schülern draußen auf dem Gelände unterwegs, als er auf den ihm unbekannten Jugendlichen aufmerksam wurde.

Der Pädagoge erkannte, dass der Junge kein Schüler der Schule war und schickten ihn daher vom Gelände. Doch statt der Aufforderung des Lehrers Folge zu leisten, flippte der Jugendliche plötzlich völlig aus. 

Wie die Polizei angab, schlug er erst einen der beiden Schüler und knöpfte sich anschließend den Lehrer vor. Er schlug mehrfach auf ihn ein und beleidigte ihn oben drauf auch noch.

Als der 32-Jährige versuchte, den Übeltäter festzuhalten, drückte dieser ihm seinen Finger ins linke Auge und flüchtete.

Die alarmierte Polizei fahndete sofort nach dem Jugendlichen und nahm ihn fest. Doch der Aggro-Teenie war noch lange nicht fertig! 

Bei seiner Festnahme leistete er laut Polizei heftigen, körperlichen Widerstand. Er beleidigte die Beamten zudem und spuckte sie an. Auch im Streifenwagen dachte der Schläger gar nicht daran, sich zu beruhigen - er setzte sich weiter erheblich zur Wehr. Bei seinen Tobsuchtsanfällen zog er sich leichte Verletzungen zu. 

Auf der Wache wurde der Teenager seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei hat ein Verfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 

Der verletzte Lehrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, teilten die Beamten mit. 

Titelfoto: 123rf/Susanne Fritzsche

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0