Enkel sprang hinterher: Rentner stürzt in Hafenbecken und stirbt

Neuharlingersiel – Tragischer Unfall im Hafen von Neuharlingersiel (Kreis Wittmund): Ein 73 Jahre alter Rentner ist bei einem Spaziergang am Sonntag im Hafen ins eiskalte Wasser des Hafenbeckens gestürzt und gestorben.

Ein Hubschrauber flog den Mann ins Krankenhaus, wo nur noch sein Tod festgestellt werden konnte.
Ein Hubschrauber flog den Mann ins Krankenhaus, wo nur noch sein Tod festgestellt werden konnte.  © Nonstopnews

Sein 20 Jahre alter Enkel, der mit ihm unterwegs war, sprang in das Wasser und versuchte, seinen Großvater zu retten, wie ein Polizeisprecher in Wilhelmshaven am Montag sagte.

Der Senior durchbrach jedoch das Eis und ging im Wasser unter. Der Enkel konnte seinen Opa nicht mehr finden. Ihm selbst gelang es, sich mit letzter Kraft auf eines der Boote retten.

Rettungskräfte bargen den Senior aus dem Wasser und brachten ihn mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik, wo er starb.

Auch der Enkel kam mit einer Unterkühlung in eine Klinik. Warum der Mann an der Hafenkante ins Straucheln kam und ob es möglicherweise an der Stelle glatt war, war zunächst nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kam.

Titelfoto: Nonstopnews

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0