Raubüberfall auf Spielcenter: Großfahndung der Polizei läuft

Walldorf - Nach einem Raubüberfall läuft derzeit eine großangelegte Fahndung.

Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. (Symbolbild)
Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. (Symbolbild)  © Benedikt Spether/dpa

Wie die Polizei berichtet, wurde ein Spielcenter in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) überfallen. 

An den Fahndungsmaßnahmen ist auch ein Hubschrauber beteiligt. 

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: 

  • etwa 25 bis 30 Jahre alt
  • ungefähr 1,85 Meter groß
  • ganz in schwarz gekleidet
  • trug weiße Maske mit schwarzen Applikationen 

Weitere Informationen zu dem Raub lagen zunächst noch keine vor.

Zeugenhinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (Tel. 0621/174-4444) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update, 20. Oktober, 12.47 Uhr: Erste Fahndung erfolglos, Kleidung und Pistole sichergestellt

Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Dienstagnachmittag mitteilte, verlief die erste Fahndung mit insgesamt zehn Streifen und einem Hubschrauber ohne Ergebnis.

Ein bislang unbekannter Täter hatte am Montag gegen 17 Uhr das Wettbüro betreten und den Angestellten mit einer Waffe bedroht. Er flüchtete mit einem Geldbetrag in noch unbekannter Höhe. Nach einem Zeugenhinweis wurde gegen 18.30 Uhr in unmittelbarer Tatortnähe eine Plastiktüte sichergestellt, in der sich Kleidungsstücke und eine Schreckschusspistole befanden.

Die Polizei geht davon aus, dass sich der Täter auf der Flucht seiner vermutlichen Tatkleidung und der -waffe entledigt und sich umgezogen hat. Möglicherweise war hierzu auch ein Fahrzeug im Bereich des Alemannenweges und/oder in den angrenzenden Seitenstraßen geparkt. 

Die Beamten bitten weiterhin um Zeugenhinweise beim Kriminaldauerdienst (Tel.: 0621/174-4444) oder beim Polizeiposten Walldorf (Tel.: 06227/841999-0).

Titelfoto: Benedikt Spether/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0