Wegen waghalsigen Fahrmanövern: Prollige PS-Protzer von der Polizei ausgebremst

Annweiler - Kaum erhellen die ersten Sonnenstrahlen unsere Autobahnen und Bundesstraßen, zieht es auch wieder allerlei PS-Protzer und Autoposer auf Deutschlands Fahrbahnen. Dass dabei nur selten wohlüberlegte und geistreiche Ideen herausspringen, bewiesen vier Zeitgenossen am Sonntagabend auf der Bundesstraße 48 bei Annweiler im rheinland-pfälzischen Landkreis Südliche Weinstraße.

Auf einem Parkplatz nahe der Bundesstraße 48 bei Annweiler (Rheinland-Pfalz) war für die Autoposer Schluss mit lustig.
Auf einem Parkplatz nahe der Bundesstraße 48 bei Annweiler (Rheinland-Pfalz) war für die Autoposer Schluss mit lustig.  © Polizeidirektion Landau

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion in Landau am späten Sonntagabend berichtete, hätten Verkehrsteilnehmer gegen 17 Uhr ein verbotenes Straßenrennen auf der B48 zwischen Hofstätten und Annweiler gemeldet.

Daran seien mindestens vier Autos, ein BMW, zwei Audis und ein Volkswagen beteiligt gewesen. Weitere Notrufe bestätigten diesen Verdacht, wiesen aber noch auf weitere Vergehen seitens der PS-Proleten hin. So sei es vermehrt zu gefährlichen Fahrmanövern bei überhöhter Geschwindigkeit gekommen.

Zudem hätten die Hobby-Möchtegern-Rennfahrer immer wieder Kurven geschnitten und andere Autofahrer teilweise zu starken und abrupten Bremsungen genötigt, da sie mitunter in den Gegenverkehr hinein rasten.

Um in ihrem Geschwindigkeitswahn darüber hinaus nicht "unnötig" ausgebremst zu werden, reihten die Raser ein gefährliches Überholmanöver nach dem anderen aneinander.

Jedoch hatten die vier Straßen-Rowdys wohl nicht mit der Beifahrerin eines auf einem Parkplatz geparkten Autos gerechnet, die das gesamte Spektakel mit einer Handykamera aufgenommen hatte.

Autoposer starten illegales Straßenrennen: 301-PS-BMW von Polizei beschlagnahmt

Auch dadurch war es den Beamten der Polizei möglich, die vier PS-Prolls am Parkplatz Johanniskreuz dingfest zu machen. Bei den Fahrern handelte es sich um vier junge Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren.

Ihre Führerscheine war das Quartett nach diesem Sonntags-Ausflug der überaus gefährlichen Art vorerst los. Den BMW-Fahrer traf es ganz besonders bitter. Denn sein 301-PS-Ofen wurde von den Ermittlern beschlagnahmt.

Und die Moral von der Geschicht': Viele PS schützen vor Strafe nicht!

Titelfoto: Polizeidirektion Landau

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0