Weil er auf den Radweg wollte: 61-Jähriger wird von Autofahrer (81) erfasst und schwer verletzt!

Ratingen - Auf der Fritz-Bauer-Straße hat es am gestrigen Sonntagabend einen Verkehrsunfall gegeben, bei dem sich ein 61-jähriger Radfahrer schwer verletzt hat.

Für die Polizei geht es jetzt mit den Ermittlungen zur Unfallursache weiter.
Für die Polizei geht es jetzt mit den Ermittlungen zur Unfallursache weiter.  © 123R/foottoo

Gegen 21.30 Uhr war ein 81-Jähriger in seinem Ford Focus auf der Fritz-Bauer-Straße in Richtung Ratingen-Tiefenbroich unterwegs, als er auf Höhe der Einmündung zur Straße "In der Renn" den 61-Jährigen links überholen wollte, teilte die Polizei mit.

Im Moment des Überholvorgangs scherte der Radfahrer völlig überraschend nach links aus, um die Fahrbahn zu überqueren und den Radweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu nutzen.

Dabei erfasste der Autofahrer den 61-Jährigen, der bei dem Aufprall erst gegen das Auto und anschließend auf die Straße geschleudert wurde.

Vier Haftbefehle vollstreckt: Bundespolizei zerschlägt internationale Schleuserbande
Polizeimeldungen Vier Haftbefehle vollstreckt: Bundespolizei zerschlägt internationale Schleuserbande

Der gestürzte Radfahrer wurde noch vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Für den 81-Jährigen ging es anschließend nicht mehr mit dem Auto weiter. Das war nämlich nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zum Glück blieb der Rentner jedoch unverletzt.

Die Einsatzkräfte schätzen den entstandenen Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro und haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: 123R/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: