Weil er schlichten wollte: Jugendliche verprügeln Brummi-Fahrer

Wermelskirchen - Am Montagabend ist ein 45-jähriger Lkw-Fahrer in Wermelskirchen von mehreren Jugendlichen angegriffen und verprügelt worden, weil er eine Schlägerei unter ihnen schlichten wollte.

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer ist am Montagabend in Wermelskirchen von mehreren Jugendlichen angegriffen worden. Sie hielten ihn fest und prügelten auf ihn ein (Symbolbild).
Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer ist am Montagabend in Wermelskirchen von mehreren Jugendlichen angegriffen worden. Sie hielten ihn fest und prügelten auf ihn ein (Symbolbild).  © 123RF/welcomia

Er eilte herbei, um zu helfen und wurde schließlich selbst zum Opfer. 

Wie die Beamten angaben, war der 45-jährige Lkw-Fahrer gegen 20 Uhr auf der Viktoriastraße in Wermelskirchen dabei, seine Ware für einen Supermarkt auszuladen. 

Dabei bemerkte er acht Jugendliche, die offensichtlich in einen heftigen Streit geraten waren. Sie schrien sich an und prügelten aufeinander ein.  

Als der Fahrer die Schlägerei schlichten wollte und auf die Gruppe zuging, ging einer der Jugendlichen plötzlich auf ihn los und prügelte mit seinen Fäusten auf den 45-Jährigen ein. 

Doch damit nicht genug - auch zwei weitere Jugendliche mischten sich ein, packten den Kopf des Mannes und hielten ihn fest. 

Anschließend lief der eine Teil der Schläger in Richtung eines Baumarkts davon, während der andere Teil der Jugendlichen sich in Richtung einer Tankstelle davon machte.

Der Lkw-Fahrer trug glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon, wie die Polizei mitteilten.

Die Polizei bittet um Hinweise

Die Beamten bitten nun unter der Rufnummer 02202/205-0 um Hinweise zur Tat und gaben eine Beschreibung der Schläger heraus. Demnach waren alle: 

  • männlich
  • circa 15 bis 16 Jahre alt
  • 1,60 bis 1,70 Meter groß
  • hatten mittelblondes Haar.

Einer der Unruhestifter war asiatischer Abstammung und trug einen braunen Hut. Die Jugendlichen sollen zudem einen dunklen Pulli mit Kapuze getragen haben.

Der Lkw-Fahrer erstattete Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: 123RF/welcomia

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0