Hakenkreuz-Armbinde, Schwert und Fahnen: 22-Jähriger sorgt für Polizeieinsatz

Weinheim - Ein Mann mit Hakenkreuz-Armbinde und Schwert hat am Montag für Aufsehen und einen Polizeieinsatz gesorgt.

Der uniformierte Mann lies sich widerstandslos festnehmen. (Symbolbild)
Der uniformierte Mann lies sich widerstandslos festnehmen. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Wegen der Personenbeschreibung konnte die Person nach Polizei-Angaben rasch als ein 22-jähriger Italiener identifiziert werden. 

Der Mann war kurz zuvor "aufgrund dringender medizinischer Behandlungsbedürftigkeit" in einer Klinik als vermisst gemeldet worden.

Eine intensive Fahndung im Stadtgebiet verlief zunächst ergebnislos. 

"Gegen 18 Uhr meldete ein weiterer Zeuge eine Person gleicher Beschreibung, die im Waldgebiet unterhalb der Burgruine Windeck zwei Hakenkreuzfahnen aufgehängt hätte und nun mit einem Schwert herumhantieren würde", schreiben die Beamten. 

Durch eine Streife konnte der 22-Jährige schließlich in Wald ausfindig gemacht und widerstandslos festgenommen werden. 

"Er trug eine schwarze Uniformjacke mit Hakenkreuzarmbinde und eine Schirmmütze. Zudem trug er ein Schwert und einen Schlagstock bei sich und hatte mehrere Fahnen aufgehängt", ist zu lesen.

22-Jähriger in Fachklinik gebracht

Der Mann kam zunächst zum Polizeirevier Weinheim, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dann in eine Fachklinik. Dort wurde er stationär zur Behandlung aufgenommen.

Gegen ihn wird nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Waffenbesitzes ermittelt.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0