Wollte Mann in Wetzlar sein eigenes Haus in die Luft jagen? 54-Jähriger in Psychiatrie

Wetzlar - Ein Mann, der in Wetzlar mutmaßlich sein Haus hatte in die Luft sprengen wollen, hat sich bisher nicht zu dem Verdacht geäußert.

Polizei und Rettungsdienst rückten am Freitagabend zu einem Großeinsatz in Wetzlar aus (Symbolbild).
Polizei und Rettungsdienst rückten am Freitagabend zu einem Großeinsatz in Wetzlar aus (Symbolbild).  © Montage: dpa/Marcel Kusch-dpa/Boris Roessler

Der 54-Jährige wurde in einer Psychiatrie untergebracht, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte.

Die Polizei hatte den Mann am Freitag im Rahmen eines Großeinsatzes in Gewahrsam genommen (TAG24 berichtete).

Nach eigenen Angaben hatten die Beamten darüber Kenntnis erhalten, dass der 54-Jährige sein Haus in der Max-Berek-Straße in Wetzlar sprengen wollte.

Zahlreiche Polizisten waren in der Folge ausgerückt. Auch der Rettungsdienst war vor Ort gewesen.

Die Nachbarn des 54-Jährigen waren zeitweise in Sicherheit gebracht worden.

Kurz vor Mitternacht konnte der Mann dann von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Er leistete keinen Widerstand.

Dieser Screenshot des Online-Dienstes Google Maps zeigt die Max-Berek-Straße in Wetzlar.
Dieser Screenshot des Online-Dienstes Google Maps zeigt die Max-Berek-Straße in Wetzlar.  © Screenshot/Google Maps

Die Ermittlungen zu dem rätselhaften Fall in Wetzlar dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Marcel Kusch-dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0