Wie dämlich ist der denn?! Dieb räumt halbes Wohngebiet leer - und pennt dann ein

Hamm - Langfinger pennt auf geklauten Handtüchern weg! Ein Einbrecher leistete am Dienstag in Hamm ganze Arbeit. Viele Anwohner der Marker Allee waren entweder Dinge los oder fanden ihnen völlig unbekannte bei sich auf. Letztlich löste sich das Rätsel durch ein Husten in einem Gartenhaus.

Die Polizei in Hamm hatte es mit einem ganz speziellen Dieb zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei in Hamm hatte es mit einem ganz speziellen Dieb zu tun. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Begonnen hat die verrückte Suche nach dem 25-jährigen Tatverdächtigen gegen 8.30 Uhr, so das Polizeipräsidium Hamm.

Eine Anwohnerin hatte nämlich eine Mistgabel und eine Schaufel auf ihrer Terrasse liegen. So weit, so gewöhnlich.

Besonders war nur, dass ihr weder Mistgabel noch Schaufel gehörten und sie sich nicht ausmalen konnte, wie diese dort hingekommen sein könnten.

Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft
Polizeimeldungen Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft

Nachdem sie die Polizei alarmiert hatte, stellte sie mit den Beamten eine beschädigte Tür an ihrer Garage fest - alles deutete auf einen Einbruch hin. Das Rätsel begann sich somit allmählich zu lüften.

Eine Nachbarin kam in der Folge hinzu. Ihr wurde nach eigener Aussage ein Trekking-Rad gestohlen - ebenfalls aus ihrer Garage.

ZzzZzzz: Wenn dich der Diebeszug so richtig fertig macht - Einbrecher schläft neben und auf seiner Beute

Der Langfinger konnte schließlich festgenommen werden. (Symbolbild)
Der Langfinger konnte schließlich festgenommen werden. (Symbolbild)  © 123rf/Susanne Fritzsche

Dass es sich um einen besonders gierigen Langfinger handeln musste, wurde spätestens dann deutlich, als eine weitere Anwohnerin zur Gruppe stieß.

Sie gab zu Protokoll, dass ihr Kleidung und Handtücher von der Terrasse entwendet wurden.

Gegen 9.30 Uhr dann endlich des Rätsels Lösung: Nachdem die Polizei wieder von dannen gezogen war, vernahm eine der Geschädigten in ihrem Gartenhäuschen plötzlich ein menschliches Husten.

Bei Hausdurchsuchung: Verdächtiger springt plötzlich aus Fenster in sieben Metern Höhe
Polizeimeldungen Bei Hausdurchsuchung: Verdächtiger springt plötzlich aus Fenster in sieben Metern Höhe

Schleunigst wurden die Polizisten zurückgeholt. Sie stellten dann in der Laube den 25-jährigen mutmaßlichen Dieb. Er schlief auf den zuvor als vermisst gemeldeten Handtüchern. Neben ihm stand das Trekkingrad.

Recht schnell war den Ordnungshütern klar: Bei dem Schnarch-Dieb handelt es sich um kein unbeschriebenes Blatt. Der Mann ist nach Angabe der Beamten bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt.

Er wurde fest- und in Gewahrsam genommen.

Titelfoto: 123rf/Susanne Fritzsche

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: