Typ kracht nach wilder Verfolgungsjagd gegen Baum

Wiehl – Am Freitag hat sich ein mutmaßlicher Autodieb mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert, welche mit einem Unfall endete.

Die Flucht eines mutmaßlichen Diebes vor der Polizei ist mit einem Unfall geendet.
Die Flucht eines mutmaßlichen Diebes vor der Polizei ist mit einem Unfall geendet.  © Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Der 41-jährige Fahrer soll versucht haben, einer Verkehrskontrolle zu entkommen, wie die Polizei mitteilte. Streifenbeamte waren auf ihn aufmerksam geworden, weil er gegen 20.20 Uhr mit laut aufheulendem Motor von der L336 abbog.

Als der Gummersbacher die Polizisten bemerkte, habe er deutlich beschleunigt. Die Beamten hefteten sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene an die Fersen des weißen Toyota.

In einer Kurve verlor der Flüchtige dann die Kontrolle über das Auto, kam von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Er erlitt bei dem Zusammenstoß eine leichte Verletzung und wurde von der Polizei gestellt.

Polizeikontrolle auf A3 fördert goldenes Fundstück zu Tage: Doch etwas ist gewaltig faul
Polizeimeldungen Polizeikontrolle auf A3 fördert goldenes Fundstück zu Tage: Doch etwas ist gewaltig faul

Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der Toyota sowie die Kennzeichen gestohlen waren. Der 41-Jährige konnte auch keinen Führerschein vorweisen und stand obendrein unter Drogen- und Alkoholeinfluss.

Das Unfallauto hat laut Polizei nur noch Schrottwert. Der Fahrer wird sich in einem Verfahren wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: