Schüsse in Wiesbaden: Großer Polizei-Einsatz am Mittwochabend

Wiesbaden - In der Hermann-Brill-Straße im Nordwesten der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden fielen am Mittwochabend Schüsse.

Die Polizei rückte mit starken Kräften an. (Symbolbild)
Die Polizei rückte mit starken Kräften an. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Marius Becker, dpa/Jan Woitas, dpa/Boris Roessler

Die Schüsse wurden gegen 21.30 Uhr aus dem Speicher eines Mehrfamilienhauses abgegeben, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte.

In der Folge kam es zu einem Großeinsatz! 

"Durch starke Polizeikräfte wurde das Haus umstellt und Treppenhaus sowie Speicher durchsucht", berichtete ein zuständiger Sprecher.

Die Beamten fanden allerdings nur Patronenhülsen einer Schreckschusswaffe.

Von dem Schützen und der Waffe fehlte jede Spur.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall in Wiesbaden dauern an. Zeugen sollen sich mit dem 3. Polizeirevier in Verbindung setzen.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06113452340 entgegen.

Titelfoto: Montage: dpa/Marius Becker, dpa/Jan Woitas, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0