17-Jähriger wird mit Messer am Hals verletzt

Wiesbaden - Ein Unbekannter hat einen 17-Jährigen in der Nacht zu Sonntag mit einem Messer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sei dem Angriff ein Streit vorausgegangen.

Täter und Begleiter flüchteten kurz darauf (Symbolfoto).
Täter und Begleiter flüchteten kurz darauf (Symbolfoto).  © 123rf/Udo Herrmann

Demnach seien der 17-Jährige und sein gleichaltriger Begleiter am frühen Sonntagmorgen in Wiesbaden auf eine Gruppe junger Männer getroffen. 

Dabei sei es zunächst verbal zu einem Streit gekommen. Eine Person aus der Gruppe habe daraufhin ein Messer gezogen und den 17-Jährigen damit am Hals verletzt. Anschließend seien der Täter und seine Begleiter geflüchtet. 

Der 17-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, das er laut Polizei später wieder verlassen konnte.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Beamte der Kriminalpolizei seien am Sonntagmorgen zum Tatort zurückgekehrt, um weitere Spuren zu sichern. Die Polizei suchte nach Zeugen. 

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0