Bahnverkehr gesperrt: 40-Tonner fährt sich neben Schienen fest!

Wiesloch - Ein festgefahrener 40-Tonner sorgt am Dienstagmorgen für Behinderungen im Bahnverkehr.

Nur wenige Meter trennen den Sattelzug von den Schienen.
Nur wenige Meter trennen den Sattelzug von den Schienen.  © René Priebe/ PR-Video

Wie die Polizei mitteilte, fuhr sich der Brummi kurz nach 5 Uhr auf einem Feldweg parallel zum Adelsförster Pfad an einer Böschung fest - direkt neben den Bahngleisen!

Deshalb kommt es im Bahnverkehr Richtung Heidelberg derzeit zu erheblichen Behinderungen.

"Eine Sperrung des Schienenverkehrs zur Bergung des Sattelzuges ist derzeit nicht ausgeschlossen", so die Beamten in einer ersten Mitteilung.

Update: 10.46 Uhr

Bahnverkehr Richtung Heidelberg und Karlsruhe gesperrt!

Der erste Bergungsversuch des 40-Tonners ist schiefgegangen.
Der erste Bergungsversuch des 40-Tonners ist schiefgegangen.  © René Priebe/ PR-Video

Nun liegen weitere Informationen seitens der Polizei vor.

Demnach ist der erste Bergungsversuch gescheitert.

Noch schlimmer: "Der Sattelzug ist vielmehr im weichen Untergrund weiter abgerutscht."

Mann liegt regungslos auf Supermarkt-Parkplatz: Jede Hilfe kommt zu spät
Polizeimeldungen Mann liegt regungslos auf Supermarkt-Parkplatz: Jede Hilfe kommt zu spät

Nun wurde der Bahnverkehr in Richtung Heidelberg und Karlsruhe gesperrt.

Die Bergung sowie die Sperrung des Bahnverkehrs dürfte noch bis in die Nachmittagsstunden andauern, so die Polizei.

Update: 12.06 Uhr

Sattelzug geborgen!

"Schneller als angenommen ist die Bergung des 40-Tonners abgeschlossen", meldet die Polizei.

Demnach ist die Sperrung des Bahnverkehrs seit 11.30 Uhr aufgehoben.

"Weshalb sich der Fahrer des 40-Tonnen-Sattelzuges dort verfahren hatte, ist noch unklar", so die Beamten. "Er war offenbar auf dem Weg zum Zentrallager eines Einkaufsmarktes und versuchte wegen einer Straßensperrung über diesen Feldweg, der sich auf einem Hochwasserschutzdamm befindet, dort hinzukommen."

Dabei streifte der Brummi-Fahrer zudem noch eine Betonmauer und hinterließ einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Titelfoto: René Priebe/ PR-Video

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: