Mann will betrunkenen Kumpel vom Polizeirevier abholen und begeht dummen Fehler

Wörth am Rhein - Ein guter Freund kommt auch mitten in der Nacht aufs Polizeirevier, um einen ertappten Verkehrssünder nach Hause zu bringen.  

Auch der als Abholer benachrichtigte Freund erschien in der Nacht zum Sonntag alkoholisiert auf dem Revier in Wörth (Symbolbild).
Auch der als Abholer benachrichtigte Freund erschien in der Nacht zum Sonntag alkoholisiert auf dem Revier in Wörth (Symbolbild).  © 123rf/tupungato

Im Fall eines Autofahrers, dessen Führerschein nach einer Kontrolle beschlagnahmt worden war, wäre allerdings ein nüchternes Auftreten wohl besser gewesen. 

Denn nicht nur der festgesetzte Autofahrer durfte wegen 1,31 Promille nach einem Atemalkoholtest und Verdacht auf Kokaineinfluss nicht mehr hinters Steuer, so ein Polizeisprecher am Sonntag in Wörth am Rhein.

Auch der als Abholer benachrichtigte Freund erschien in der Nacht zum Sonntag alkoholisiert auf dem Revier. 

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 0,65 Promille. Zu dem Strafverfahren gegen den ersten Mann komme noch ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Freund hinzu. 

"Beide Freunde verließen anschließend die Dienststelle zu Fuß", hieß es bei der Polizei.

Titelfoto: 123rf/tupungato

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0