Wohlhabender Geschäftsmann (79) vermisst: Steckt ein Verbrechen dahinter?

Maintal/Frankfurt - Nach dem Verschwinden eines 79-jährigen Mannes aus Frankfurt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft zu dem Vermisstenfall.

Alojzij Z. (79) verschwand vor einer Woche.
Alojzij Z. (79) verschwand vor einer Woche.  © Jens Wolf/zb/dpa, Polizei Südosthessen

Von dem Geschäftsmann Alojzij Z. fehlt jede Spur, seit er sich am Donnerstag vergangener Woche von seiner Frau verabschiedet hatte, um in seine Werkstatt nach Hammersbach im Main-Kinzig-Kreis zu fahren, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hanau, Oberstaatsanwalt Dominik Mies, am Mittwoch sagte.

Das Auto des Mannes war einen Tag später in der Nähe des Bahnhofes von Maintal-Bischofsheim gefunden worden. Wenige hundert Meter weiter wurde zudem sein Handy entdeckt.

"Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte Mies. Man schließe auch nicht aus, dass der 79-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sei.

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über den Vermisstenfall berichtet. Demnach handelt es sich bei dem 79-Jährigen um einen wohlhabenden Geschäftsmann.

Es gebe eine Reihe von Menschen, die ihm Geld schuldeten, hieß es in dem Bericht.

Die Familie des 79-Jährigen hat eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung des Falls führen.

Titelfoto: Jens Wolf/zb/dpa, Polizei Südosthessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0