Drift auf Parkdeck: Sechs Teenager bleiben 15 Meter über Abgrund hängen

Wolfsburg - Bei einem Unfall in der Nacht zu Sonntag hatten sechs Teenager in Wolfsburg gerade noch mal Glück im Unglück. 

Die Absturzsicherung verhinderte Schlimmeres.
Die Absturzsicherung verhinderte Schlimmeres.  © Polizei Wolfsburg

Auf dem Oberdeck eines fünfgeschossigen Parkhauses krachte der 18-jährige Fahrer eines VW Golf, der mit fünf weiteren Teenagern besetzt war, mitten in die Absturzsicherung. Der Wagen blieb gefährlich über dem Abgrund hängen.

Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass das Fahrzeug nicht auch noch 15 Meter in die Tiefe stürzte.

Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann gegen 5.30 Uhr wahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Parkdeck unterwegs und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. 

Alle Fahrzeuginsassen konnten sich aus dem Wageninneren retten. Sie kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. 

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. 

Gegen den 18-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. 

Der Führerschein des jungen Mannes wurde von der Polizei sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Wolfsburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0