Wollte ein gewalttätiger Mob einen 25-Jährigen mit Messer töten?

Frankfurt am Main - Ein 25-Jähriger und vier Freunde sind in Frankfurt am Main laut Polizei von einer etwa 15-köpfigen Gruppe angegriffen worden.

Der Vorfall ereignete sich laut Angaben der Polizei am Samstagabend im Frankfurter Bahnhofsviertel. (Symbolfoto)
Der Vorfall ereignete sich laut Angaben der Polizei am Samstagabend im Frankfurter Bahnhofsviertel. (Symbolfoto)  © DPA/Arne Dedert

Dabei sei der 25-Jährige mit einem Messer verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Der 25-Jährige und seine Freunde seien am Samstagabend gegen 22 Uhr auf der Taunusstraße im Bahnhofsviertel von der Gruppe angesprochen worden. Anschließend sei es zum Streit und einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen.

Dabei habe jemand den 25-Jährigen mit einem Messer am Oberkörper verletzt. Die Freunde flüchteten in ein nahe gelegenes Restaurant und verständigten die Einsatzkräfte. Die vier Freunde des Mannes blieben laut Polizei unverletzt.

Die 15-köpfige Gruppe flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, sind dazu angehalten sich mit dem K11 der Kripo Frankfurt unter der Telefonnummer 069/75551199 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0