Einbrecher macht fette Beute, doch ein Bettbezug wird ihm zum Verhängnis

Worms - In der rheinland-pfälzischen Stadt Worms trieb in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Einbrecher sein Unwesen.

Ein Einbrecher wurde in Worms zum Opfer seines eigenen Erfolgs (Symbolbild).
Ein Einbrecher wurde in Worms zum Opfer seines eigenen Erfolgs (Symbolbild).  © Daniel Maurer/dpa

Der Kriminelle stieg in eine Wohnung in der Schwedenstraße in Worms ein und bediente sich dort offenbar an einer ganzen Reihe von Gegenständen.

Kurz nach dem Diebstahl kehrte die Wohnungsinhaberin in ihr Zuhause zurück, wie die Polizei berichtete. Schockiert stellte sie den Einbruch fest und verständigte per Telefon "ihren Lebensgefährten, welcher sich daraufhin zu ihrer Wohnung begab", wie ein Sprecher erklärte.

Auf dem Weg dorthin begegnete dem Mann eine fremde Person, die sich sehr auffällig benahm. Der Unbekannte transportierte offenbar mehrere schwere Gegenstände, welche er unter anderem in einem zum Sack umfunktionierten Bettbezug mit sich schleppte.

Der Lebensgefährte der bestohlenen Frau staunte noch mehr, als er den Bettbezug näher betrachtete: Dieser kam ihm sehr bekannt vor, er gehörte seiner Freundin! Er sprach daher den Unbekannten an.

Einbrecher wurde erst wenige Wochen zuvor aus der Haft entlassen

Daraufhin ließ der fremde Mann "den Bettbezug samt Inhalt und zwei weitere mitgeführte Taschen unvermittelt fallen und flüchtete in Richtung Ludwigsplatz", berichtete der Polizeisprecher weiter.

Der Lebensgefährte der Bestohlenen folgte ihm dicht auf den Fersen. Zusammen mit zwei weiteren Passanten gelang es ihm tatsächlich, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Wie sich nun herausstellte, handelte es sich bei dem Einbrecher um einen 40-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der erst wenige Wochen zuvor aus der Haft entlassen worden war.

Titelfoto: Daniel Maurer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0