Streit in Würzburg eskaliert: Mit zerbrochener Flasche Gesicht zerschnitten

Würzburg - Nach einem blutigen Streit in der unterfränkischen Stadt Würzburg fahndet die Polizei nach einem unbekannten Mann.

Der Angreifer nutze bei seiner Attacke eine zerbrochene Glasflasche als Waffe (Symbolbild).
Der Angreifer nutze bei seiner Attacke eine zerbrochene Glasflasche als Waffe (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Jon Bilous, 123RF/zstockphotos

Die folgenschwere Auseinandersetzung ereignete sich bereits in der Nacht zu Samstag, wie die Polizei in Unterfranken am Mittwoch mitteilte.

Demnach hielten sich zwei Männer am Samstag gegen 0.35 Uhr auf der Alten Mainbrücke in Würzburg auf.

Zwischen den beiden Fußgängern entwickelte sich ein Streit, der mehr und mehr eskalierte. Schließlich wurde einer der beiden Männer mit einer zerbrochenen Glasflasche im Gesicht verletzt.

"Er musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt und genäht werden", sagte ein Polizeisprecher.

Der unbekannte Täter floh nach der blutigen Attacke. Von ihm fehlt bislang jede Spur.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 30 Jahre alt
  • circa 170 Zentimeter groß
  • von schlanker Statur
  • unbekleideter Oberkörper
  • kurze, mehrfarbige Hose

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 09314572230 bei der Polizei in Würzburg melden.

Die Hintergründe des blutigen Streits sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Montage: 123RF/Jon Bilous, 123RF/zstockphotos

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0