Schwerer Unfall: Fahrer rettet sich selbst aus Auto und bleibt dann verletzt liegen

Wuppertal – Erst der Bordstein und die Ampel, dann die Hauswand: Ein 35 Jahre alter Mann aus Solingen verursachte am heutigen Sonntagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall und verletzte sich dabei schwer.

Nachdem der 35-Jährige mit seinem Auto gegen den Bordstein gefahren war, fuhr er einen Ampelmast um. Schlussendlich kam der Kleinwagen an einer Hauswand zum Stillstand.
Nachdem der 35-Jährige mit seinem Auto gegen den Bordstein gefahren war, fuhr er einen Ampelmast um. Schlussendlich kam der Kleinwagen an einer Hauswand zum Stillstand.  © Gianni Gattus

Der Solinger war laut Mitteilung der Polizei gegen 16.08 Uhr auf der Merscheider Straße in Wuppertal mit seinem weißen Toyota unterwegs.

Wenig später fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache gegen einen Bordstein, verlor die Kontrolle über den Wagen und stieß gegen den Mast einer Ampel.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das gesamte Auto und der Toyota kam erst an einer Hauswand zum Stehen.

Nach brutalem Messerangriff: 74-Jährige erliegt ihren schweren Verletzungen
Polizeimeldungen Nach brutalem Messerangriff: 74-Jährige erliegt ihren schweren Verletzungen

Augenzeugen hätten berichtet, dass der 35-Jährige sich eigenständig aus seinem Auto befreit haben soll und einige Meter entfernt, schwer verletzt, liegen blieb.

Ein Notarzt behandelte den Schwerverletzten, der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Der völlig zerstörte Toyota musste abgeschleppt werden.
Der völlig zerstörte Toyota musste abgeschleppt werden.  © Gianni Gattus

Unfallverursacher könnte nicht fahrtauglich gewesen sein

Anwesende Augenzeugen sagten zudem aus, dass der Fahrer ihnen vor dem Verkehrsunfall durch einen unsicheren Gang aufgefallen sein soll.

Da unmittelbar vor der Unfallstelle ein Spiegel eines anderen Autos beschädigt wurde, prüft die Polizei nun, ob der 35-Jährige überhaupt fahrtauglich war und eventuell verantwortlich für den Schaden an dem anderen Auto gewesen sein könnte.

Titelfoto: Gianni Gattus

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: