Zeugen hören Schreie und verhindern so mögliche Vergewaltigung

Wuppertal - Nach einer mutmaßlichen versuchten Vergewaltigung haben zwei Zeugen den Tatverdächtigen festgehalten.

Die Polizei nahm den Verdächtigen (20) nach der versuchten Vergewaltigung vorläufig fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Verdächtigen (20) nach der versuchten Vergewaltigung vorläufig fest. (Symbolbild)  © animaflorapicsstock/123rf

Der polizeibekannte Mann (20) soll in der Nacht zum Sonntag in Wuppertal versucht haben, eine 28-Jährige zu vergewaltigen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichteten.

Die zwei Zeugen (20/30) wurden auf die Frau aufmerksam, weil sie um Hilfe rief. 

Sie verfolgten und fingen den mutmaßlichen Täter, der die Flucht ergriffen hatte. 

Die beiden hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl gegen den Mann.

Der Tatverdächtige soll die Frau vor der Tat verfolgt und angesprochen haben, bevor er sie laut Staatsanwaltschaft in ein Gebüsch schubste.

Dann habe er versucht, sie zu vergewaltigen. Sie habe leichte Verletzungen erlitten, so die Ermittler.

Titelfoto: animaflorapicsstock/123rf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0