Zeuge meldet außer Kontrolle geratenen Autokorso: Mann soll Waffe abgefeuert haben

Siegen - Auf der Hüttentalstraße zwischen Kreuztal und Siegen ist ein Autokorso offenbar außer Kontrolle geraten. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem es zu erheblichen Behinderungen im Verkehr gekommen war. Auch Schüsse sollen gefallen sein!

Der durch den Zeugen gemeldete Autokorso in Siegen soll den Verkehr am Samstag erheblich behindert haben. (Symbolbild)
Der durch den Zeugen gemeldete Autokorso in Siegen soll den Verkehr am Samstag erheblich behindert haben. (Symbolbild)  © 123rf/kkphoto24

Ein Polizeisprecher erklärte, dass der Notruf des Autofahrers am Samstag gegen 13 Uhr bei den Beamten eingegangen war. Demnach berichtete der Zeuge, dass neben ihm auf der Hüttentalstraße mehrere Wagen fuhren, die mit roten Fahnen ausgestattet waren.

Einige Autos hätten Kennzeichen aus der Schweiz gehabt, wie es hieß.

Im Bereich der Anschlussstelle Kreuztal soll es durch den Korso dann "kurzfristig zu Stauungen bis hin zum Stillstand gekommen sein", erklärte der Sprecher.

Brutalo-Attacke auf Jugendlichen (14): 19-Jähriger sticht auf ihn ein
Polizeimeldungen Brutalo-Attacke auf Jugendlichen (14): 19-Jähriger sticht auf ihn ein

Doch damit nicht genug, denn wie der Zeuge gegenüber der Polizei schilderte, sollen zudem aus einem weißen BMW-Cabrio, das zu dem Korso gehört habe, Schüsse abgegeben worden sein.

"Hierbei habe eine männliche Person mit roter Kappe vermutlich mit einer Pistole sogar in die Richtung des Mitteilers gezielt", so der Sprecher. Der Zeuge habe angenommen, dass es sich dabei um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben könnte.

Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um weitere Hinweise, die unter der Rufnummer 02732/909-0 entgegengenommen werden.

Titelfoto: 123rf/kkphoto24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: