Zwei gesprengte Geldautomaten, jeweils Fahndung nach drei Tätern und dunklem Kombi

Viernheim/Mainz - Im Rhein-Main-Gebiet sind offenbar Kriminelle unterwegs und jagen Geldautomaten in die Luft. Am Donnerstagmorgen kam es zu einer Explosion bei Mainz, am Freitagmorgen erschütterte eine Detonation die südhessische Stadt Viernheim.

In Bingen-Dietersheim westlich von Mainz wurde am frühen Donnerstagmorgen ein Geldautomat gesprengt.
In Bingen-Dietersheim westlich von Mainz wurde am frühen Donnerstagmorgen ein Geldautomat gesprengt.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Die Sprengung in Bingen-Dietersheim westlich von Mainz erfolgte am frühen Donnerstagmorgen gegen 3.15 Uhr, wie die Polizei mitteilte.

Zahlreiche Anwohner wurden demnach aus dem Schlaf gerissen, als ein Geldautomat in der Saarlandstraße in die Luft flog. Ein Foto vom Tatort zeigt, dass dabei deutliche Schäden an dem Gebäude entstanden.

Zeugen sahen danach drei Personen, die in einem dunklen Kombi vom Tatort flohen. "Die Täter erbeuteten eine noch unbekannte Geldsumme", ergänzte ein Polizeisprecher.

Explosion am frühen Morgen: Schon wieder ein gesprengter Geldautomat in Hessen
Polizeimeldungen Explosion am frühen Morgen: Schon wieder ein gesprengter Geldautomat in Hessen

Keine 24 Stunden später kam es zu einem äußerst ähnlichen Verbrechen im südhessischen Viernheim. Gegen 2.20 Uhr in der Nacht zu Freitag wurde hier ein Geldautomat im Rhein-Neckar-Zentrum gesprengt.

Wieder wurden Zeugen durch den lauten Knall auf das Verbrechen aufmerksam. Einer von ihnen sah laut Polizei drei mit Kapuzenshirts bekleidete Täter, die in einem dunklen Kombi flohen. Eventuell handele es sich bei dem Wagen um einen Audi A6.

Die alarmierte Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, doch die Suche verlief bislang erfolglos.

Im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim wurde in der Nacht zu Freitag ein Geldautomat gesprengt.
Im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim wurde in der Nacht zu Freitag ein Geldautomat gesprengt.  © Fabian Geier / Einsatz-Report24

Auch im April zwei gesprengte Geldautomaten in Rheinland-Pfalz und Südhessen

Ob die Täter bei der Geldautomaten-Sprengung in Viernheim Beute machen konnten, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Ebenfalls unklar ist, ob die beiden Explosionen in Bingen-Dietersheim und Viernheim auf das Konto derselben Täter gehen, die Parallelen sind jedoch nicht zu übersehen.

Erst Anfang April waren im südhessischen Mörfelden-Walldorf sowie im rheinland-pfälzischen Flonheim Geldautomaten in die Luft gejagt worden. Auch hier ist unklar, inwieweit diese Verbrechen in Zusammenhang mit den Taten in Viernheim und Bingen-Dietersheim stehen.

Titelfoto: Fabian Geier / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: