Zwei schwer verletzte Tiere: Geht ein Pferde-Ripper bei Marburg um?

Marburg - In der mittelhessischen Gemeinde Dautphetal bei Marburg wurden zwei Pferde schwer verletzt. Eines der Tiere weist erhebliche Schnittverletzungen auf, wie die Polizei mitteilte. Hat ein sogenannter Pferde-Ripper zugeschlagen?

Hat in Dautphetal-Herzhausen bei Marburg ein sogenannter Pferde-Ripper zugeschlagen? Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolbild)
Hat in Dautphetal-Herzhausen bei Marburg ein sogenannter Pferde-Ripper zugeschlagen? Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolbild)  © Montage: photosebia/123RF, Boris Roessler/dpa

Bereits am zurückliegenden Samstag entkamen mehrere Pferde unter rätselhaften Umständen von der Koppel eines Pferdehofs in Dautphetal-Herzhausen, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen am Mittwoch mitteilte.

Einige der Tiere gerieten auf die nahe gelegene Austraße, auf der am Samstag gegen 18.10 Uhr auch eine 25 Jahre alte Frau mit einem Renault unterwegs war. Die junge Autofahrerin konnte den Zusammenstoß ihres Wagens mit einem der Pferde nicht mehr verhindern.

"Das Pferd kam schwerverletzt in eine Tierklinik und wird nach jetzigem Kenntnisstand überleben", erläuterte ein Polizeisprecher weiter. An dem Auto sei ein Totalschaden von etwa 13.000 Euro entstanden. Die Fahrerin wurde offenbar nicht verletzt.

Er stritt sich mit dem Bewohner und legte dann Feuer: Polizei schnappt mutmaßlichen Brandstifter
Polizeimeldungen Er stritt sich mit dem Bewohner und legte dann Feuer: Polizei schnappt mutmaßlichen Brandstifter

Später am Abend bemerkten die Pferdehalter dann, dass ein zweites Tier schwere Schnittverletzungen im Brustbereich aufwies. Auch dieses Pferd erhielt ärztliche Versorgung und wird voraussichtlich überleben.

"Die Absuche der Koppel ergab keine Hinweise, die auf eine Selbstverletzung hindeuten", berichtete der Sprecher weiter. Daher bestehe der Verdacht, dass unbekannte Personen dem Pferd die Verletzungen mutwillig zugefügt haben.

Polizei ermittelt und sucht Zeugen: Wer hat fremde Personen an den Koppeln gesehen?

Wie sich ferner herausstellte, hatten Unbekannte auch die elektrische Sicherung des Koppel-Zauns ausgeschaltet und Teile des Zauns geöffnet, was das Entkommen der Tiere erklärt.

Hat ein sogenannter Pferde-Ripper in Dautphetal-Herzhausen zugeschlagen? Mit dieser Bezeichnung sind Menschen gemeint, die aufgrund einer psychischen Störung Pferde mit Messern oder anderen scharfen Gegenständen absichtlich verletzen.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die am Samstagnachmittag oder frühen Samstagabend fremde Personen oder Fahrzeuge an den Koppeln und Zäunen in der Austraße in Dautphetal bemerkt haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0646192950 entgegen.

Titelfoto: Montage: photosebia/123RF, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: