Zwei Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus: Ermittler vermuten Brandstiftung

Eching - Zwei Menschen sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Oberbayern verletzt worden.

Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Bewohner das Feuer mit Wasser löschen. (Symbolbild)
Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Bewohner das Feuer mit Wasser löschen. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Ein Bewohner des Gebäudes in Eching (Landkreis Freising) hatte in der Nacht auf Sonntag Brandgeruch wahrgenommen und daraufhin ein Feuer im Flur entdeckt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Erste Erkenntnisse deuten nach Angaben der Polizei auf Brandstiftung hin. Verdächtige gebe es allerdings noch keine.

Die Hausbewohner konnten das Feuer noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte mit Wasser löschen.

Brutaler Streit zwischen zwei Brüdern artet aus und endet für beide tödlich!
Polizeimeldungen Brutaler Streit zwischen zwei Brüdern artet aus und endet für beide tödlich!

Zwei Bewohner im Alter von 50 und 77 Jahren erlitten dabei eine Rauchgasvergiftung und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: