Zwei Verletzte: Tragschrauber muss plötzlich notlanden

Von Eduard Ebert

Mannheim-Neuostheim - Bei einer Notlandung sind am Samstagnachmittag zwei Menschen verletzt worden.

Um kurz vor 13 Uhr musste der Tragschrauber notlanden. (Symbolbild)
Um kurz vor 13 Uhr musste der Tragschrauber notlanden. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Wie die Polizei meldet, geschah das Ganze gegen 12.55 Uhr. Ein Gyrocopter war beim Landeanflug auf den Flughafen Neuostheim.

Im Bereich der Xaver-Fuhr-Straße musste der Tragschrauber jedoch notlanden.

"Nach derzeitigem Erkenntnisstand konnten beide Insassen selbständig das Luftfahrzeug verlassen", schreiben die Beamten. Beide Personen wurden leicht verletzt.

Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft
Polizeimeldungen Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft

Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Der Grund für die Notlandung ist derzeit noch unbekannt.

Update, 17.25 Uhr: Enormer Sachschaden

Nun liegen weitere Informationen seitens der Polizei vor.

Demnach starteten der Pilot (54) und seine Begleiterin (70) vom City Airport Mannheim. Kurz nach dem Start verlor der Tragschrauber in einer Rechtskurve plötzlich an Höhe.

Da nach Einschätzung des 54-Jährigen eine Rückkehr und sichere Landung auf dem City Airport nicht möglich war, leitete er eine kontrollierte Notlandung im Bereich der Xaver-Fuhr-Straße ein.

"Bei der Notlandung erlitten der Pilot und seine Begleiterin leichte Verletzungen, die ambulant in einer Mannheimer Klinik versorgt wurden", schreiben die Beamten am Abend.

Am Fluggerät entstand Sachschaden von 60.000 bis 80.000 Euro. Die Ursache des Höhenverlusts ist noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: