Drogen und Waffen bei Razzien gefunden: Vier Männer festgenommen

Halle (Saale) - Im Zuge mehrerer Hausdurchsuchungen im Burgenlandkreis sind drei Männer wegen des Verdachts auf den Handel mit Betäubungsmitteln festgenommen worden.

Bei einer Razzia im Burgenlandkreis sind drei Männer festgenommen worden. (Symbolbild)
Bei einer Razzia im Burgenlandkreis sind drei Männer festgenommen worden. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurden bei den Durchsuchungen am Dienstag vier Kilogramm Cannabisblüten sowie kleinere Mengen Kokain, Haschisch, Anabolikatabletten und Amphetamin gefunden.

Außerdem wurden eine Schusswaffe sowie Munition, mehrere Macheten, Schlagwaffen und größere Mengen an Bargeld sichergestellt.

Drei deutsche Männer (32, 45 und 50 Jahre alt) wurden daraufhin festgenommen.

Bei den Durchsuchungen waren etwa 50 Beamte im Einsatz.

UPDATE, 13.30 Uhr: Weitere Durchsuchung in Sachsen-Anhalt

Bei Durchsuchungen in Bitterfeld-Wolfen sind diese Waffen gefunden worden.
Bei Durchsuchungen in Bitterfeld-Wolfen sind diese Waffen gefunden worden.  © Polizeirevier Saalekreis

Wie das Polizeirevier Saalekreis mitteilte, habe ein Spezialeinsatzkommando (SEK) am heutigen Donnerstag gegen 5.30 Uhr einen 49 Jahre alten Mann in Halle festgenommen.

Daraufhin seien auch seine Wohnräume in Bitterfeld-Wolfen durchsucht worden.

Grund für die Maßnahmen sei der Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Und tatsächlich: Bei der Durchsuchung seien gleich mehrere Waffen gefunden worden.

Nun solle durch Experten geprüft werden, ob es sich um schussfähige Waffen oder Anscheinswaffen handelt.

UPDATE, 4. Dezember, 11.50 Uhr: Zwei Männer in Untersuchungshaft

Nach den drei Festnahmen im Burgenlandkreis sind zwei mutmaßliche Drogendealer in Untersuchungshaft gekommen. Dabei handle es sich um einen 32 und einen 45 Jahre alten Mann, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Gegen einen 50-Jährigen Mann erhärtete sich kein Verdacht. Er kam wieder auf freien Fuß.

Die drei Männer waren am Dienstag bei Hausdurchsuchungen festgenommen worden. Die Beamten ermittelten wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln.

Bei den Durchsuchungen fanden die Ermittler unter anderem vier Kilogramm Cannabisblüten, kleinere Mengen Kokain, Haschisch, Anabolikatabletten, Amphetamine und Waffen.

Titelfoto: Polizeirevier Saalekreis

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0