Oldtimer für mehr als 3,5 Millionen Euro gestohlen: Razzia gegen Diebesbande

Von Helge Toben

Düsseldorf – Bei Razzien in den Niederlanden und in Belgien ist die Polizei am Dienstag gegen eine international agierende Oldtimer-Bande vorgegangen.

Eine Bande soll Oldtimer im Wert von mehr als dreieinhalb Millionen Euro gestohlen haben. Die Polizei hat fünf Verdächtige festgenommen. (Symbolbild)
Eine Bande soll Oldtimer im Wert von mehr als dreieinhalb Millionen Euro gestohlen haben. Die Polizei hat fünf Verdächtige festgenommen. (Symbolbild)  © 123rf/standrets

Die Bande soll in den vergangenen Jahren im Rheinland Sportwagen und Motorräder bestimmter Marken für insgesamt mehr als dreieinhalb Millionen Euro gestohlen haben. Mehr als 50 Taten sollen auf ihr Konto gehen.

Wie die Polizei mitteilte, wurden fünf mit Haftbefehl gesuchte Männer festgenommen: drei in den Niederlanden und zwei in Belgien.

Die Ermittlungen wurden von der Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten (ZeOS NRW) der Staatsanwaltschaft Düsseldorf geleitet.

Nächste Razzia gegen vietnamesische Schleuserbande
Razzia Nächste Razzia gegen vietnamesische Schleuserbande

Die Ermittler hätten gegen 6 Uhr an zwölf Objekten im Großraum Heerlen (Niederlande) und an vier Orten im Bereich Maasmechelen (Belgien) zugeschlagen. Deutsche Ermittler begleiteten die Razzia.

Nach Angaben eines Sprechers der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft waren auch Spezialkräfte im Einsatz. Am Vormittag dauerten die Razzien an. Ob auch gestohlene Fahrzeuge entdeckt wurden, war zunächst nicht bekannt.

Laut einem "Bild"-Bericht soll die Oldtimer-Bande in den vergangenen Jahren vorwiegend alte Autos wie 911er Porsche oder Mercedes 250 SL besonders in Düsseldorf, Köln und Bonn gestohlen haben.

Titelfoto: 123rf/standrets

Mehr zum Thema Razzia: